szmmctag

  • Sätze, die Exil-Saarländer hin und wieder hören

    Sie sprechen aber gut deutsch.

    Ich kenne nur zwei Saarländer: Honecker und Lafontaine. haha

    Sie sprechen sicher perfekt Französisch.

    Sie sind der erste Saarländer, dem ich jemals begegnet bin.

    Ich war vor zehn Jahren einmal in Saarbrücken.

    Ich habe einmal Dibbelabbes probiert... NIE WIEDER!

    Was ist ein saarländischer Adventskranz? Vier Flaschen Urpils und ein Ring Lyoner. haha

    Hauptsach gudd gess!

    Wo liegt das Saarland noch mal genau?

    Warum sind sie weggezogen?

    Also die Lebensqualität im Saarland: Wie.In.Frankreich!
    (Das stimmt übrigens nicht. Wir haben zuhause schon Toiletten und kacken nicht in ein Loch im Boden.)

  • Um es vorweg zu sagen...

    ... es ist eine ganz schreckliche Sache, wenn ein Flieger abstürzt und 150 Menschen ums Leben kommen.

    Aber...

    Es gibt jetzt ein Dutzend Sondersendungen, der Bundespräsident bricht eine Auslandsreise ab und Angela Merkel fliegt mit Hannelore Kraft zum Unglücksort.

    Wenn genausoviele Menschen innerhalb von zwei Wochen auf deutschen Straßen sterben, interessiert das abgesehen von deren Familien und Freunden niemanden.

  • Nr. 193 auf meiner To-Do-Liste

    Einmal im Leben eine Sonnenfinsternis knipsen: ✓

    IMG_7265a

    Das ist wirklich ein Foto und nicht mit dem Grafikprogramm zusammengebastelt ;) Bei uns war es heute Vormittag ziemlich neblig, und die Sonnensichel schaffte es gerade so durch den Dunst.

  • Geralds Lobhudel-Stöckchen

    Geklaut von Lilith

    Wähle mindestens 3 Blogger von Deiner FL und schreibe zu jedem mindestens 3 positive Eigenschaften.

    Lilith

    Lilith ist IN ALLEM das genaue Gegenteil von mir. Sie mag Karneval, kann Eier stocken und ist emotional. Das finde ich spannend.

    Zwischen all dem Blödsinn, mit dem sie ihre Leser traktiert, und der großen Klappe wird da ein Mensch sichtbar, dem Freunde und Familie wichtig sind. Ich glaube, mit Lilith kann man Pferde stehlen.

    Kinners, was haben wir uns schon Kommentar-Battles geliefert... :))

    Bellona

    Bellonal stiefelt gerne in der Natur herum. Das verbindet uns. Außerdem haben wir beide eine ziemlich nostalgische Beziehung zu unserer Heimat (jeder von uns hat eine andere), der wir leider den Rücken kehren mussten.

    Sie macht am 12. jedes Monats tolle Fotos und erlaubt jeden Freitag fein dosierte Einblicke in ihren Alltag.

    Bellona sieht auch in Kleinigkeiten jede Menge Positives. Das würde ich auch gerne können ;)

    Ryansmilla

    Milla schreibt so toll über London und Großbritannien, dass ich jetzt Einiges über das Leben dort weiß, obwohl mich GB eigentlich gar nicht interessiert. Das muss man erst einmal schaffen :)

    Milla hat etwa zur gleichen Zeit wie ich ihr Buch veröffentlicht. Das verbindet uns irgendwie.

    Ich kenne nur eine Handvoll Blogger persönlich, sie gehört dazu. Und in natura ist sie genauso liebenswert und ironisch-humorvoll wie im Blogland.

    PS:

    Ich habe mich auf drei Lieblingsblogger beschränkt (Reihenfolge zufällig). Wenn du nicht dabei bist, bist du sicher auf Platz 4 :D

  • Im Übrigen ...

    ... dauert es sieben Tage, bis mir ein Dreitagebart gewachsen ist. :DD

    ... hasse ich es, wenn im TV stundenlang doofer Wintersport übertragen wird und das normale Programm für diesen Quatsch mal eben über den Haufen geworfen wird. >:-(

    ... hat mir eine Kundin neulich einen Link zu einer Homepage geschickt, auf der ich Fotos für eine Broschüre finden sollte, und der Link führte zu einer Porno-Seite :)) Sie hatte in der URL einen Punkt mit einem Bindestrich verwechselt.

    ... ist heute mit "Mr. Spock" schon wieder ein Held meiner Kindheit gestorben :(

    ... bringt mein Vater es fertig, mir am Telefon zu erzählen, dass er mein Buch gelesen hat, und als einzige Kritik kommt dann, dass ich auf zehn Seiten zweimal das Wort "kippelig" verwendet habe. >:-[

    ... habe ich gestern eine Business-Veranstaltung geschwänzt, weil mir klar wurde, dass das Einzige, was ich von dort mitnehmen könnte, eine Grippe-Infektion ist. :lalala:

    ... traf ich neulich zum ersten Mal seit zwanzig Jahren meine Cousine wieder und habe mich gefragt, ob ich mich auch so wenig weiterentwickelt habe und - wenn ja - ob das gut oder schlecht wäre. :|

    ... wundere ich mich immer über die mikroskopischen "Portionsangaben" auf Chipstüten oder Eisverpackungen. Für mich ist eine "Portion" bei Chips und Eis identisch mit dem Packungsinhalt. :DD

    ... lese ich gerade ein Buch, das ich während meiner Fantasy-Phase in den Achtzigern geradezu verschlungen habe. :yes:

  • Heute im Spam-Ordner

    Vorteile von Max Pene

    Ihr Penis wird mit einer Kur in nur 7 Tagen um 7 cm länger.
    Schon innerhalb von 3 Tagen nach Kurbeginn wird Ihr Penis beim Orgasmus hart wie Stahl.
    Mit dem 7. Tag der Behandlung hat Ihr Penis 7 cm in der Länge gewonnen.
    Legen Sie dann eine Pause von 7 Tagen ein und Sie werden sehen, wie Ihr Penis seine neue Länge beibehält.
    Falls Sie einen noch längeren Penis wünschen, können Sie mit einer zweiten 7-Tage-Kur beginnen. Ihr Penis wächst dann weiter und wird um 14 cm länger als ursprünglich.
    Sie haben ein außergewöhnliches großes Glied, wann immer Sie wollen.
    Sie werden nicht mehr unter sexuellen Problemen wie Impotenz, vorzeitiger Ejakulation oder mangelnder Libido leiden.

  • Affe müsse man sein, denn...

    ... die dürfen das!

    affen

  • Kennt Ihr das auch...

    ... dass euch bestimmte Lebensmittel ganz stark an Eure Kindheit oder Jugend erinnern? Cola zum Beispiel. Bis vor ein paar Jahren trank ich den ja literweise, inzwischen gönne ich mir nur hin und wieder eine eiskalte Dose. Dann denke ich immer daran, wie ich als Kind bei meiner Oma, die ein Lebensmittelgeschäft hatte, zu Besuch war und Cola trinken durfte.

    Oder Äpfel. Ich kaufe nur Elstar oder Braeburn, weil die so ähnlich schmecken wie die Äpfel aus dem Garten hinter meinem Elternhaus. Wenn ich Wild esse, erinnert mich das an Weihnachten. Meine Mutter macht den weltbesten Rehrücken. Den gab's an Weihnachten immer mit Klößen und Rotkraut und die Preiselbeeren waren in halbierten warmen Birnen.

    Bei Pizza fällt mir immer mein Schulfreund Joachim aus Ensdorf im Saarland ein. Bei Joachims Geburtstagsfeier irgendwann in den 1970ern habe ich nämlich meine erste Pizza gegessen. Caipiroshka trank ich zum ersten Mal bei einer Maikundgebung in den 1990ern. Meine Juso-Genossin Dagmar hatte so eine Art Caipi-Bowle angerührt. Es war heiß, und wir tranken ziemlich viel. Die Reden der Gewerkschafter konnten wir dann nicht mehr richtig würdigen.

  • Schlafprobleme - selbst gemacht

    1. Fehler: Um 21.30 Uhr auf der Couch einpennen
    2. Fehler: Um 02.23 Uhr aufwachen
    3. Fehler: Um 03:30 damit beginnen, auf Youtube Clips mit Carolin Kebekus zu gucken

    Ja, danke, jetzt tut mir der Bauch weh, und ich bin dann mal wach bis 8:00 Uhr oder so und werde dann ins Koma fallen, anstatt was zu arbeiten.

  • Entrümpelung beendet

    Bevor ich mich jetzt verzweifelt auf die Suche nach weiterem entrümpelungsfähigem Gerümpel mache, beende ich die Aktion lieber vorzeitig :D

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.