szmmctag

  • Schlaflos in NRW

    Mit den Hühnern aufstehen - davon kann keine Rede sein, die Viecher schlafen sicher noch. Naja, nutze ich die Zeit eben, um die Wohnung zu putzen :D

    Einen schönen Tag euch allen :wave:

  • Erster Schultag

    1972 Einschulung

    Könnt Ihr Euch noch an Euren ersten Schultag erinnern? Meiner war 1972. Meine Mutter sieht auf dem Bild noch total jung aus. Sie war auch erst 27.

    Ich weiß noch, dass es mir in der Schule nicht besonders gefallen hat. Da waren viele fremde Kinder und nur wenige, die ich aus dem Kindergarten kannte. Was in der Schultüte war, weiß ich nicht mehr. Ich kann mich aber noch erinnern, dass es auf dem Hin- oder Rückweg geregnet hat und sich dieses gelbe Papier auf der Tüte auflöste. Den bescheuerten Anzug fand ich damals sicher auch schon doof.

  • Ein Fest fürs Leben

    Es kommt selten, sehr selten vor, dass mich ein Buch restlos in seinen Bann zieht. Zuletzt war mir das, glaube ich, vor zwei Jahren mit der (englischen) Biografie von Tatiana Proskouriakoff passiert.

    Aus irgendeinem Grund bin ich neulich auf die Idee gekommen, mich mit Ernest Hemingway zu befassen. Für den Kindle gibt es nicht viele seiner Bücher. Ich entschied mich für "Paris - Ein Fest fürs Leben" ("A Moveable Feast"). Das ist eine Sammlung von Erinnerungen aus seiner Zeit in Paris in den zwanziger Jahren, die erst nach seinem Tod herausgegeben wurde.

    Er beschreibt, wie er sein ziemlich ärmliches Dasein fristet, berühmte Menschen trifft (Gertrude Stein, F. Scott Fitzgerald, Ezra Pound und viele andere) oder zum Skifahren in die Alpen reist. Ansonsten geschieht nicht viel. Aber Hemingways Schreibe, die ich wegen meiner mäßigen Englischkenntnisse leider nur in der deutschen Übersetzung lesen kann, ist einfach packend. Oft spaziere ich mit Google Street View durch Paris, gucke mir die Orte an, an denen er gewohnt oder getrunken hatte, und freue mich darüber, dass es dort vermutlich heute noch so ähnlich aussieht wie vor neunzig Jahren.

    Das Doofe an Büchern, die mir wirklich, wirklich, wirklich gut gefallen, ist, dass irgendwann der Tag kommen wird, an dem ich die letzte Seite gelesen haben werde. Bei der Biografie von Tatiana Proskouriakoff hat das Monate gedauert, weil ich ja jede Seite erst mühselig übersetzen musste. Ich habe mir angewöhnt, "Ein Fest fürs Leben" sehr langsam zu lesen, damit ich länger daran habe. So ganz nebenbei hat das auch den Vorteil, dass ich mich viel intensiver mit dem Buch beschäftige - und es mir so noch besser gefällt. Ich bin jetzt gerade erst bei der Hälfte.

    Als nächstes lese ich "Fiesta", auch von Hemingway. Das gibt's nur als Print-Buch, macht aber nix.

  • Kindheitsstöckchen

    Gefunden beim Plietschejung

    1.) Was hast du früher zum Frühstück gegessen?
    Am liebsten Nutellabrötchen.

    2.) Was hast du als Kind am liebsten getrunken?
    Cola. Literweise. Meine Oma musste immer die Flaschen reinschmuggeln, weil meine Eltern die Colasauferei nicht so toll fanden.

    3.) Warst du eher ein Dreckspatz oder ein Saubermann?
    Dreckspatz natürlich!

    4.) Was hast du als Kind gemocht, isst es aber heute nicht mehr?
    Nutellabrötchen. Geht leider nicht mehr wegen der Haselnussunverträglichkeit. :(

    5.) Was isst du heute und hast es früher nicht gemocht?
    Pizza. Komisch ne? Normalerweise lieben Kinder ja Pizza. Und Reis.

    6.) Wofür ging das meiste Taschengeld drauf?
    Ganz klar für Spielsachen. Matchbox-Autos und Plastiksoldaten und so ein Zeug.

    7.) Hast du als Kind gespart?
    Ich glaub nicht.

    8.) Womit hast du am liebsten gespielt?
    s. 6.

    9.) Bist du ein Alete- oder ein Milupakind?
    Weiß ich nicht mehr.

    10.) Hast du früher, wenn es Stress gab, deinen großen Bruder/deine große Schwester geholt?
    Ich hatte nur eine kleine Schwester, und die hatte meistens Stress wegen mir und mich dann verpetzt.

    11.) Bist du in den Kindergarten gegangen?
    Jepp. Katholischer Kindergarten mit den Schwestern Isabella (die Liebe) und die andere da (die Doofe).

    12.) Warst du gut in der Schule?
    In der Grundschule war ich ganz gut. Im Gymnasium dann nicht mehr.

    13.) Hast du manchmal blau gemacht?
    Klar.

    14.) Welches waren deine liebsten Hobbies?
    So richtige Hobbies hatte ich keine. Mit den Nachbarsjungen in der Wiese Winnetou spielen fand ich aber ziemlich gut. Und in den Tierpark gehen :yes:. Mein Opa hat dort gearbeitet, deswegen kam ich um sonst rein.

    15.) Welche Kinderserien hast du geguckt?
    Kann mich noch an an die Pupsburger Augenkiste erinnern. Kennt jemand "Robi, Tobi und das Fliewatüt?" Habe das neulich auf YouTube noch mal gesehen und konnte mich noch an einzelne Szenen erinnern. Und "Arpad, der Zigeuner" hab ich geguckt. Und "Sandokan" Und "Winnetou". Waren zwar jetzt nicht alles Kinderserien, aber das hab ich geguckt.

    16.) Wer hat dich am meisten verwöhnt?
    Oma Else. Die hatte mich geliebt. Sie hatte 5 Engeltöchter aber nur einen Enkelsohn. War ja klar, wie da die Aktien verteilt waren.

    17.) Was war dein größter Traum?
    Als ganz kleines Kind wollte ich fliegen können. Ich habe das auch geübt, indem ich mit flatternden Armen vom Stuhl gesprungen bin. Das Ergebnis war aber ernüchternd.

    18.) Hattest du ein Haustier?
    Nein, leider nicht. Aber es gab ja den Tierpark (s. oben) :D

    19.) Wie stelltest du dir das Erwachsensein vor?
    So viele Spielsachen kaufen können, wie ich will. Nicht mehr im Garten helfen müssen.

    20.) Wurdest du früher in der Schule beklaut?
    Bestimmt. Aber das habe ich vergessen.

    21.) Hast du selbst im Laden geklaut?
    Niemals! Mein Vater arbeitete als Manager bei einer Supermarktkette, für den wäre das der Horror gewesen, wenn ich geklaut hätte.

    22.) Bist du immer freiwillig abends ins Bett gegangen?
    Welches Kind macht das schon? Ich habe oft heimlich gelesen oder RTL gehört.

    23.) Hast du eine Sportart ausgeübt?
    Nee, ich hatte Asthma und war faul.

    24.) Gehörtest du einer Kinderbande an?
    Jepp, mit Christian und Uli. Und später mit Hansjörg.

    25.) Hattest du imaginäre Freunde?
    Nö, hatte ja echte.

    26.) Hattest du einen „Schwarm“?
    Ooooh ja, das war Eva Schackmann, die war in der gleichen Kindergartengruppe und später in der gleichen Klasse. Es blieb aber alles platonisch. Und einseitig.

    27.) Glaubtest du an den Schwarzen Mann?
    Immer Freitagabends, wenn ich mit meiner Oma "Aktenzeichen XY" geguckt hatte.

    28.) Hattest du einen eigenen „Fuhrpark“?
    Mein Fahrrad. Und die Matchbox-Autos.

    29.) Konntest du teilen?
    Daran kann ich mich nicht mehr erinnern.

    30.) Warst du eine Heulboje?
    Ich glaube nicht. Heulen war für Jungs verpönt.

  • Schlafstöckchen

    Gefunden bei der total aufgeweckten Lilith, die es aber auch irgendwo geklaut hatte.

    Hast du eine Bettwurst?
    Was für ein Schweinkram ist das denn?

    Lieblings-Schlafklamotte?
    Boxershorts und XXL-Shirt.

    Lieblings-Bettwäsche?
    So ne dunkelrote.

    Lieblings-Schlafposition?
    Zusammengerollt auf der rechten Seite. Manchmal schlafe ich auch auf der linken Seite, aber da stört mich, dass ich meinen Herzschlag fühle. Krank, ne?!

    Hast du ein Einschlafritual?
    Oft gucke ich Fernsehen, bis ich einschlafe. Vorher stelle ich die Glotze natürlich so ein, dass sie sich nach ner Stunde oder so abschaltet.

    Hast Du ein Kuscheltier, Knuddelkissen o.ä.?
    Die Fragen hier hat sich ein Mädchen ausgedacht, oder?

    Was machst du, wenn du nicht schlafen kannst?
    Dann mache ich die Glotze wieder an oder ich stehe auf und bearbeite Oldtimerfotos am PC, das hilft eigentlich immer.

    Wie groß ist dein Bett?
    So ein Doppelbett halt. Ich schlafe aber sehr oft auf der Couch, obwohl ich da die Beine nicht ausstrecken kann. Aber das Sofa ist so schön bretthart.

    Linke oder rechte Seite?
    Im Bett jetzt? Links. Aber ich bin da undogmatisch.

    Wie lässt du dich wecken?
    Ich wache meistens von selbst auf. Ansonsten stelle ich den Wecker am Festnetz-Telefon. Das steht im Flur, ich muss also aufstehen, um das Gebimmel abzustellen.

    Dein erster Gedanke am Morgen?
    "Heute ist Sonntag, oder? Bitte lass es Sonntag sein."

    Was machst du, um wach zu werden?
    Ich kippe mir der Reihe nach einen halben Liter Wasser, eine Tasse Kaffee und ein paar Scheiben Toast in den Kopf.

  • Im Moment...

    ... ist wieder irgendwas mit diesem Fußball, oder? Fasziniert mich ja nicht für zehn Cent. OKEEEE, wenn die Deutschen im Halbfinale oder Finale sind, schaue ich vielleicht mal ein paar Minuten rein :D

    Ansonsten - und das interessiert jetzt wieder keine Sau - freue ich mich wie doof auf die 24 Stunden von Le Mans. Morgen ab 15 Uhr bis Sonntag um 15 Uhr werde ich jede wache Minute vor der Glotze hängen und mir das angucken. Dieses Jahr ist es so spannend wie lange nicht, weil Audi UND Porsche UND Toyota in der höchsten Klasse fahren. Da könnte ich jetzt ja meterlang drüber schreiben, aber Motorsport juckt Euch ja nicht, Ihr Banausen.

  • HAAAAAAAAAA !!!

    QD

  • Lustig ist ja auch...

    ... wenn mein Vater im Auto unterwegs ist und sich über die "alten Knacker" aufregt, die mit 30 km/h durch die Gegend fahren. Mein Vater wird dieses Jahr 74 :))

  • Wenn es nicht um die Wurst gegangen wäre...

    ... sondern um gute Musik, hätten die Niederlande gewinnen müssen.

  • ESC-Protokoll

    Ukraine:
    Habe ich nicht gesehen, aber Bellona sagt, es war Mist.

    Weissrussland:
    Daumen runter

    Aserbaidschan:
    Hübsch isse ja, aber das Liedchen ist mir zu lau. Und was soll das Geturne?

    Island:
    Gute Laune Song. Gefällt mir :D

    Norwegen:
    Laaangweilig

    Rumänien:
    Naja, ganz flott. Aber nix Besonderes.

    Armenien:
    Fing langsam an und kam dann richtig. Gefällt mir gut. Bis jetzt das Beste! :D

    Montenegro:
    Wieder ne Ballade. Bonuspunkt, weil er in Landessprache singt. Aber was soll die Tussi auf den Rollschuhen?

    Polen:
    Nennt mich altmodisch, aber ich finde, ein pralles Dekolletée reißt einen miesen Song nicht raus.

    Griechenland:
    Lustiger Song. Sehe ich gleichauf mit Island :D Korrigiere mich: Bis jetzt Nummer 1 :D

    Österreich:
    Bombastisch. Toll gesungen. Sollte ziemlich gut abschneiden.

    Deutschland:
    Ich fürchte, Elaiza kacken ab. Nettes Liedchen, aber vergisst man auch schnell.

    Schweden:
    Guck an, Gundula Gause sing ne Ballade.

    Frankreich:
    Ich breche in den Fernseher.

    Russland:
    Die siamesischen Extension-Zwillinge sangen ganz ordentlich. Mittelfeld für mich.

    Italien:
    Ich mag ja starke Frauenstimmen. Hat mir gut gefallen. Rockig und ein bisschen dreckig (rein akustisch natürlich) :D

    Slovenien:
    Wieder ne Ostblock-Ballade. Gut gesungen, aber nicht herausragend.

    Finland:
    Sehr guter Pop. Die kommen weit. Kann man gut hören :) MEINE NEUE NUMMER EINS!

    Spanien:
    Es fällt auf, dass sich viele Sängerinnen nicht mehr dem Schlankheitswahn unterwerfen °hüstel°. Der Song ging so. Ne Ballade hatten wir ja noch nicht ;-) Ziemlich kraftvoll immerhin. Nicht sooo übel.

    Schweiz:
    Fing stimmig an, aber soff gegen Ende ziemlich ab. Mittelfeld.

    Ungarn:
    Gefällt mir nicht.

    Malta:
    Ich.Will.Das.Nicht!!!!!

    Dänemark:
    Boah, das ist ja sowas von Stock Aitken Waterman. Ich fürchte, die kriegen viele Punkte.

    Niederlande:
    Gefällt mir gut. Ehrliche Schrammel-Musik. :) NEUE NUMMER EINS!

    San Marino:
    Och nöö, der Ralf Siegel. Der Song ist besser als befürchtet, aber nicht wirklich einprägsam.

    UK:
    Der Sängerin traue ich zu, dass sie auch ein schönes Lied hätte singen können. Schade drum.

    --------------

    So, Trommelwirbel:

    1. Niederlande
    2. Finland
    3. Italien

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.