szmmctag

  • Breaking (Non-)News

    mh370

    +++ Update meines letzten Posts +++

    Die BLÖD-Zeitung berichtet gerade brandaktuell, dass es immer noch nichts Neues über Flug MH370 gibt. Aber der Sprit könnte alle gewesen sein, die Leute waren vielleicht ohnmächtig und der Autopilot war womöglich eingeschaltet.

    Denkbar wäre auch, dass noch Sprit im Tank war, alle Passagiere bei Bewusstsein waren und der Autopilot ausgeschaltet war.

  • Vielleicht, womöglich, eventuell

    Seit Tagen gibt es keine Nachrichtensendung mehr, in der nicht darüber berichtet wird, dass es über das verschwundene Flugzeug MH370 nichts zu berichten gibt. Selten fühlte ich mich so gut informiert. Vielleicht war der Pilot ein Selbstmörder. Womöglich wurde die Maschine gesprengt. Eventuell hat man sie aber auch entführt. Nicht auszuschließen, dass man unter Umständen (mal wieder) irgendwo Wrackteile gefunden hat. Könnte sein, dass sie auf einem Satellitenbild zu sehen ist.

    Am besten einfach mal Fresse halten, wenn man nix zu sagen hat.

  • Wer sich nicht wehrt...

    ... lebt verkehrt, ist ja nix neues.

    1. Autoclub

    Ich bin seit Jahren in einem Automobilclub, der mir zu teuer ist. Im Dezember 2012 (!) habe ich dort erstmals meinen Austritt erklärt. Keine Reaktion. Im Dezember 2013 buchte man fröhlich nochmal Mitgliedsbeitrag ab und ich kündigte erneut. Wieder keine Reaktion. Daraufhin habe ich die Buchung zurückgeholt, und innerhalb von 3 (!) Tagen kam ein Brief mit der Bitte, doch das Geld zu überweisen. Daraufhin habe ich ein sehr unhöfliches Schreiben an den Chef dieses Ladens geschickt und damit gedroht, das Geschäftsgebaren öffentlich zu machen. Das war vor zwei Monaten und seitdem ist Ruhe. Hoffentlich bleibt das so.

    2. Krankenversicherung

    Vor langer Zeit habe ich es einmal für eine gute Idee gehalten, mich privat versichern zu lassen. Im Nachhinein eine meiner größten Fehlentscheidungen, denn die Prämien stiegen ohne Ende. Ich habe im Guten versucht, mit der PKV einen neuen Vertrag auszuhandeln, aber dabei kam nix raus. Die Versicherer haben daran natürlich auch kein Interesse. Jetzt habe ich einen professionellen Dienstleister (www.widge.de) beauftragt. Der verlangt 8x die monatlich eingesparte Prämie als Provision, aber das lohnt sich echt! Zahle demnächst 41% weniger Beitrag, und das ist richtig viel Geld.

  • Wetten dass...

    Ich bin ja fast schon aus Prinzip der Meinung, dass alles, wogegen gerade eine Internet-Petition unterwegs ist, grundsätzlich nicht so übel sein kann. So ist das auch mit "Wetten dass...". Gucke gerade die Wiederholung von gestern Abend und finde die Show sehr unterhaltsam und Lanz richtig gut. Schade, dass ein paar Idioten mit zuviel Tagesfreizeit im Internet so eine Kampagne dagegen fahren.

  • Snake Salvation

    In meinem alten Blog brachte ich hin und wieder Beiträge zu den Themen "Depp des Tages" und "Darwin Award". Eine schöne Tradition, die ich gerne wieder aufleben lasse.

    Der Kandidat, um den es heute geht, passt in beide Rubriken. Pastor Jamie Coots aus Kentucky hatte eine besondere Art, seinen unerschütterlichen christlichen Glauben zu demonstrieren. Er fuchtelte mit Klapperschlangen herum oder legte sie sich auf den Kopf, während er vor den Gläubigen predigte. So viel Gottvertrauen hat ihn sogar ins Fernsehen gebracht. National Geographic machte mit Jamie eine Show mit dem schönen Titel "Snake Salvation".

    Snake

    Neulich muss der Allmächtige irgendwie abgelenkt gewesen sein. Vielleicht hatte er auch einfach einen miesen Tag oder keinen Bock mehr, diesem Schwachkopf aus Kentucky ständig das Leben zu retten. Jamie Coots wurde prompt von einer Schlange gebissen und verweigerte voll Gottvertrauen tapfer jegliche medizinische Hilfe. Die gute Nachricht: er ist dem Herrgott jetzt ein gutes Stück näher.

    War vielleicht auch eine blöde Idee, das mit der Schlange. Jamie hätte als bibelfester Christ doch ahnen können, dass Gott seit dieser Sache im Paradies eine ausgewachsene Ophiophobie mit sich herumträgt.

  • Es gibt bestimmte Lebensmittel...

    ... die ich einfach nicht vertrage. Das merke ich besonders dann, wenn ich das Zeug esse oder trinke, ohne dass es mir bewusst ist. Prompt stellen sich dann die altbekannten Unpässlichkeiten ein. Kennt Ihr das auch? Gibt es Sachen, die Ihr nicht essen könnt, ohne es zu bereuen (und ich denke dabei nicht an die Kalorien)?

    Haselnüsse stehen ganz oben auf meiner Geht-gar-nicht-Liste, seit ich herausgefunden habe, dass sie der Trigger für meine Migräneanfälle sind. Früher, als ich noch recht häufig und völlig ahnungslos diese leckere Nuss-Nougat-Creme auf meine Frühstücksbrötchen geschmiert habe, bekam ich mehrmals im Monat Migräne. Seit ich so gut es geht auf Haselnüsse verzichte, nur noch 1-2x im Jahr.

    Auch die Brötchen selbst verkrafte ich schlecht. Ich denke, dass da irgendein Backtriebmittel oder sonstiger Kram drin ist, den ich nicht vertrage. Müdigkeit und Kopfweh sind oft die Folge, Migräne light gewissermaßen. Seit ich auf Toastbrot umgestiegen bin, geht es mir wesentlich besser.

    Ganz übel ist auch diese TK-Pizza aus dem Steinofen, die wir alle aus der Werbung kennen. Eigentlich weiß ich das und meide sie seit Jahren. Neulich kaufte ich eine No-Name-Margarita bei Al*i, auch aus dem Steinofen. Und prompt stellten sich wieder Kopfschmerzen, Übelkeit und Antriebslosigkeit ein, und zwar massiv. Kann es sein, dass die Pizza vom gleichen Hersteller stammt?

    Bis vor einigen Jahren habe ich meinen Flüssigkeitsbedarf hauptsächlich mit dieser weltbekannten braunen Brause gedeckt. 2 Liter Cola Light am Tag waren normal. Depressionen auch. Nach ein wenig Internetrecherche fand ich heraus, dass der Süßstoff Asp*rtam im Verdacht steht, Depris zu verursachen. Neulich hielt ich es für eine gute Idee, mal wieder ein paar Dosen zu kaufen - und prompt ging es mir wieder mies. Selber schuld, ich hätte es ja besser wissen können.

    Was auch nicht geht, ist Instant-Cappuccino-Pulver. Das weiß ich eigentlich auch schon seit den 90er Jahren, hatte es aber vergessen oder nicht mehr ernst genommen. Tja, heute morgen kippte ich den Rest, der noch in der Dose war, ins Klo. Das Zeug wirkt auf mich ähnlich wie Brötchen oder Pizza.

  • Zu den Menschen....

    ... die ich aus tiefstem Herzen verachte, gehört AIice Schwarzer. Ich hatte sie schon immer für eine Person gehalten, der es nicht in erster Linie um Gleichberechtigung geht, sondern um die eigene Präsenz in Funk und Fernsehen. Der Gipfel war für mich vor ein paar Jahren erreicht, als die Super-Emanze gegen Bezahlung Werbung für die Arsch- und Titten-Postille "BIöd-Zeitung" machte, und zwar noch zu einer Zeit, als das Käseblatt auf Seite 1 täglich nackte Frauen zeigte.

    Jetzt kam raus, dass dieser Ausbund an Rechtschaffenheit und moralischer Unfehlbarkeit Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung erstattet hat. AIice hat eine sechsstellige Summe nachgezahlt, man kann sich also ausmalen, wieviel Geld sie vor dem Finanzamt im Ausland in Sicherheit gebracht hatte. Ganz nach dem Motto: "Sollen doch die doofen SteuerzahlerInnen für Schulen und Straßen blechen, ich mache mir lieber ein schönes Leben." Strafrechtliche Folgen hat sie übrigens nicht zu befürchten.

    In ihrem Blog, den zu verlinken ich mich weigere, stilisiert sich diese Frau jetzt auch noch als Opfer. Sie jammert darüber, dass das Steuergeheimnis für sie anscheinend nicht gelte und beschimpft den "Spiegel", der alles ans Licht gebracht hat.

    Die Frau ist so widerlich, dass ich kotzen könnte.

  • Bücherstöckchen

    Gefunden bei Ryansmilla und Wendy

    01. Kannst du dich noch an dein erstes Buch erinnern, welches du bewusst gelesen hast?

    Ich glaube, das war "Tom Swift startet den Silbervogel". Letztes Jahr oder so habe ich es mir bei Ebay nochmal besorgt und wieder gelesen. Toll, dass man sich nach vierzig Jahren noch an einzelne Stellen erinnert :). Ich habe auch sehr früh die "Geheimnis"-Bücher von Enid Blyton und Karl May (mein Vater hatte mir seine Sammlung vermacht) gelesen. Ach ja, und von meinem Vater hatte ich auch "Die schönsten Sagen des klassischen Altertums". Da ging es ordentlich zur Sache ;)

    02. Wann liest du am liebsten/am häufigsten ein Buch?

    Ich habe lange ganz wenig gelesen. Seit ich den Kindle habe, greife ich öfter zum jetzt virtuellen Buch. Ich lese allerdings nur hier und da ein paar Seiten, nicht etwa stundenlang am Stück.

    03. Gibt es ein Genre, welches du den anderen vorziehst?

    Ja, Krimis und Thriller. Ich rätsele gerne mit, wer der Mörder ist. Oft lese ich auch Sachbücher, Biografien und so ein Zeug.

    04. Gibt es eine Sorte Bücher, die du absolut meidest?

    Beziehungsgedöns und überfrachteten Sozialkitsch mag ich nicht. Auch keine Krimis, in denen der Kommissar mehr mit sich selbst als mit dem Verbrechen beschäftigt ist.

    05. Was hältst du von sogenannten 'Groschenromanen'?

    Ein unterschätztes Genre. Ich meiner Jugend war ich süchtig nach "Jerry Cotton" und habe mir die Hefte stapelweise in einem Second Hand Shop geholt. Diesen fiesen Geruch vergilbten Papiers habe ich heute noch in der Nase, wenn ich daran zurückdenke. Heute lese ich nur noch hin und wieder einen Groschenroman.

    06. Schreibst du selbst Bücher oder Geschichten? Wenn ja, welches Genre?

    Jepp, Krimis :)

    07. Gibt es ein Buch, welches du zuerst gelesen und dann als Film gesehen hast? Wenn ja, warst du hinterher von einem von beiden enttäuscht?

    "Jurassic Park" fällt mir spontan ein und "Der Wüstenplanet". Ist schon lange her, deswegen weiß ich nicht mehr, ob ich enttäuscht war.

    08. Wenn du ein Buch liest, schlüpfst du während des Lesens gefühlsmäßig/gedanklich in eine Person hinein?

    Nö. Aber wenn es schlecht geschrieben ist, versetze ich mich in die Lage des Autors und frage mich, warum er so einen Mist fabriziert hat.

    09. Kann es passieren, dass dich ein Buch dermaßen fesselt, dass du es nicht einmal zum Essen aus der Hand legst/legen kannst?

    Seltenst. Eher kommt es vor, dass ich Bücher wegwerfe bzw. lösche, weil sie Grütze sind.

    10. Welches Buch würdest du mir ans Herz legen?

    "Shibumi" von Trevanian. Der ultimative Thriller.

  • Das Geheimnis eines langen Lebens...

    1176375_696803463691536_741932545_n

  • Neulich...

    ... während der Redaktionssitzung bei der BLÖD-Zeitung:

    "Das Thema ist mir scheißegal, Hauptsache Titten!"

    yoga

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.